Das können wir jetzt tun, um noch mehr zu leben

7 Tipps wie du dein Leben mehr genießen kannst


Nach circa 7 Jahren stehe ich das erste Mal wieder am Grab meines Vaters, seinen Namen fand ich an einer Säule zusammen mit anderen Namen. Zum einen wurde sein


Tot plötzlich wieder Realität und zum anderen sah ich plötzlich den Namen Marion (meinen gebürtigen Namen) auf diesem riesigen Grabstein. Instinktiv stellte ich mir vor, es würde Mündel dahinter stehen.


Irgendwann ist einfach alles vorbei und dann sind all die Kleinigkeiten und Streitereien plötzlich unwichtig und klein.

Stelle dir mal vor, dein Name steht auf diesem grauen Grabstein, zumindest dein Vorname. Stelle dir jetzt mal vor, du könntest jetzt die Zeit zurückdrehen und hättest die Wahl auf kein Leben (also nicht zurückdrehen) oder zurückdrehen und deine Sichtweisen und Entscheidungen verändern.


Das würde natürlich auch bedeuten, dass du einmal mehr über deinen Schatten springen musst. Und als ich diesen Satz schreibe, weht hier auf dem Friedhof, der vorher windstill war, ein heftiger Wind.



Wollen die toten Seelen mir vielleicht gerade etwas sagen? Und wieder wird der Wind heftiger und lauter, ja ich denke, sie wollen es und sie tun es gerade.






All die Menschen hier auf dem Friedhof hätten gerne noch mehr Lebenszeit, noch mehr Momente am Strand, noch mehr Momente mit ihren liebsten Menschen auf der Couch und noch mehr von dieser zauberhaften Welt.


All diese Menschen sind irgendwann friedlich eingeschlafen, oder auch nicht und ja das ist ein komischer Ort um einen Blog Artikel zu schreiben, aber sind nicht das die realistischen Orte? Die wo Gefühle wahrer sind als daheim am PC? Genau, ich höre dich zustimmen.


Was können wir nun also lernen von denen, die keine Chance mehr haben auf das Leben?

Na gut … Irgendwie glaube ich auch an Wiedergeburt, du auch? Vielleicht feiern all die Menschen, all die Seelen hier gerade eine wundervolle Party auf Ibiza. Oma und Opa tanzen mit einem Bastrock um das Feuer und fühlen sich jung wie eh und je.



Mein Vater würde auf jeden Fall nicht tanzen, er würde eher mit einem Fernglas dasitzen und Menschen beobachten. Komisch ;-) der Wind wird wieder lauter … Ich schaue auf all die Wiese, wo die Menschen mit einer freien Beerdigung beerdigt wurde und frage mich …


Was können wir jetzt tun, um noch mehr zu leben?

  • Weniger Gedanken machen, um Dinge, die noch nicht eingetreten sind.

  • Nicht ständig versuchen, immer alles wieder zu verändern.

  • Auf deine Intuition hören, denn die kennt dich am besten.

  • Liebevoller miteinander sein.

  • Loslassen, was nicht mehr zu uns gehört.

  • Aufhören, über das nachzudenken, was andere über uns denken.

  • Noch mehr Ruhe in der Natur suchen.


Da es plötzlich wieder still und leise wird, spüre ich, dass dies wohl die wichtigsten Tipps waren.


Wollen wir noch eine kleine Wette abschließen?

Ich wette, dass du noch an diesem Wochenende in ein glücklicheres und leichteres Leben starten kannst.


Bist du dabei? Dann klicke jetzt hier auf den Bouton.






Viel Spaß und ein zauberhaftes Wochenende


PS: Der Kurs ist übrigens gerade im Special des Monats. Er kostet statt 279€ nur 111€ inklusive Workbook, Checkliste, Meditationen und Videos zum Ansehen plus on top 2 Lives mit mir persönlich.


Sehen wir uns? Alle Infos findest du direkt hier unter de Link oder auf www.finallyhappyacademy.com


Deine Maya