top of page

Wie Kindheitserfahrungen das Muttersein beeinflussen

Mütterliche Erziehung im Zusammenhang mit Kindheitserfahrungen


Jede Mutter hat Trigger aus ihrer Kindheit, die ihre Erziehung und ihr Muttersein beeinflussen können. Trigger sind Erinnerungen oder Erfahrungen, die eine starke emotionale Reaktion hervorrufen und oft unbewusst das Verhalten und die Entscheidungen einer Person beeinflussen können.


Im folgenden Blogbeitrag werden einige häufige Trigger von Müttern aus der Kindheit besprochen:

▶️ 1. Verlassenheit oder Vernachlässigung

Mütter, die in ihrer Kindheit verlassen oder vernachlässigt wurden, können dazu neigen, ihre Kinder zu sehr zu behüten oder sich übermäßig um sie zu kümmern, um sich selbst zu beruhigen und ihre eigene Unsicherheit zu lindern. Sie können auch Schwierigkeiten haben, ihre Kinder mit anderen Menschen zu teilen oder mit Trennungen umzugehen, da sie selbst das Gefühl hatten, allein gelassen zu werden.


▶️ 2. Kontrollverlust

Mütter, die in ihrer Kindheit wenig Kontrolle über ihre Umgebung hatten, können dazu neigen, ihr Leben und ihre Familie sehr eng zu kontrollieren, um sich sicher zu fühlen. Sie können Schwierigkeiten haben, ihre Kinder unabhängig werden zu lassen oder ihnen Vertrauen zu schenken, da sie Selbstvertrauen verloren haben, als sie selbst nicht die Kontrolle hatten.


▶️ 3. Kritik und Ablehnung

Mütter, die in ihrer Kindheit viel Kritik oder Ablehnung erfahren haben, können dazu neigen, sehr selbstkritisch und unsicher zu sein. Sie können auch empfindlich auf Kritik oder Ablehnung ihrer eigenen Kinder reagieren und sich persönlich angegriffen fühlen.


▶️ 4. Überforderung

Mütter, die in ihrer Kindheit überfordert oder überlastet waren, können Schwierigkeiten haben, mit den Anforderungen des Mutterseins fertig zu werden. Sie können sich schnell überfordert fühlen und Schwierigkeiten haben, ihre eigenen Bedürfnisse zurückzustellen, um die Bedürfnisse ihrer Kinder zu erfüllen.


▶️ 5. Trauma

Mütter, die in ihrer Kindheit traumatisiert wurden, können Schwierigkeiten haben, sich emotional zu regulieren und mit schwierigen Situationen umzugehen. Sie können auch Schuldgefühle haben und Schwierigkeiten haben, sich daran zu erinnern, was passiert ist.



Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Trigger sehr individuell sind und dass nicht alle Mütter die gleichen Erfahrungen gemacht haben. Einige Mütter können auch positive Trigger haben, die ihr Muttersein positiv beeinflussen. Das Bewusstsein für diese Trigger kann jedoch dazu beitragen, dass sich eine Mutter um ihre eigenen Bedürfnisse kümmert und ihr Verhalten und ihre Entscheidungen auf eine gesunde Art und Weise beeinflusst.


Wenn du bereit bist genau diese Trigger aus dem Weg zu räumen, setze dich auf die Academy Warteliste.

Dafür kannst du einfach hier klicken: Klick
















Wir freuen uns auf dich!


Deine Maya



Комментарии


bottom of page