Warum wir noch dankbarer sein sollten

Du suchst nach Ideen für deine Dankbarkeitsliste? Hier bekommst du sie!

Gerade habe ich eine wundervolle 10 minütige Breathwork Session genossen und bin immer noch voller Zauber in mir. Es war einfach nur magisch und ich fühle mich dankbarer als je zuvor.


Warst du schon mal so dankbar, dass du weinen musstest?

So magisch, dass ich tatsächlich angefangen habe zu weinen, weil ich so viel Dankbarkeit in meinem Herzen gefühlt habe. Sicherlich gibt es viele Menschen, die eine Dankbarkeitsliste schreiben, doch mit wie viel Herz tun sie dies wirklich?


Sind wir wirklich dankbar genug im Leben?

Mit wie viel Emotionen schreiben wir unsere Dankbarkeitsliste tatsächlich? Sind es nur Wörter oder Sätze oder sind es wirklich Dinge, die wir wirklich vom Herzen so fühlen? Meine Dankbarkeit galt heute ganz besonders meinem schlagenden Herzen in meiner Brust.


Schau dir deinen Körper an, spüre ihn ,...Er tut, was er tun soll, ohne viel Beachtung oder Liebe dafür zu bekommen. Dein Körper macht es trotzdem, egal wie du ihn behandelst.

Dein Herz schlägt jeden Tag im Takt und versorgt deinen Körper mit allem was er benötigt, deine Füße tragen dich zu den schönsten Orten dieser Welt und deine Augen sehen das wunderschöne Lächeln deiner Tochter, deines Hundes oder deiner besten Freundin.


Wir alle neigen dazu, Dinge zu selbstverständlich zu nehmen und nicht zu achten.




Aufwachen tun wir erst dann, wenn es schon zu spät ist.

Ich möchte dich in diesem Blog Artikel daran erinnern, dass du besser nichts für selbstverständlich nimmst.


Du bist nicht aus Zufall auf diese Welt gelandet, du hast die wundervolle und großartige Chance bekommen, leben zu dürfen. Pflege dich, pflege deine Seele und lass all den Ärger los, der in dir wütet. Schau auf dein Leben zurück, hast du Fehler gemacht? War alles, was du getan hast, richtig?


Sicherlich nicht und doch hat man dir die Chance auf dein Lebens nicht genommen. Du kannst weiter gehen und weiter, denn das Leben verzeiht dir deine Fehler und deine Unachtsamkeit.


Ich habe viele liebe Frauen in meiner Instagram- Community, die mich fragen, was sie auf ihre Dankbarkeitsliste schreiben sollen.


Für diese Frage verurteile ich natürlich niemanden, denn Achtsamkeit will gelernt sein.

Wenn du deine Dankbarkeitsliste schreibst, denke auch an die ganz kleinen Dinge, die dich umgeben. Gehe in die Küche und öffne deinen Kühlschrank, ist er voll oder leer?


Gehe zum Spiegel und schaue in deine Augen, hast du die Chance, dich zu sehen? Bist du gerade mit deinen funktionierenden Füßen in dein Badezimmer gelaufen? Konntest du die Tür mit deinen gesunden Händen aufmachen?


Wenn du jetzt einmal nach oben schaust, siehst du da eine Decke an der Wand? Ich bin mir sicher, du kannst all diese Fragen mit "ja" beantworten. Ich könnte dir noch unzählige Beispiele mehr aufzählen, aber ich denke, du weißt genau, was ich dir damit sagen möchte.



Sieh die Welt mit all ihren Schönheiten nicht als selbstverständlich, sondern gehe mit offenen Augen hindurch.

Sehe sie, spüre sie und achte sie mit all ihren Facetten und frage dich immer wieder: "Ist das alles selbstverständlich, wenn du morgen deine Dankbarkeitsliste schreibst, bin ich mir sicher, du wirst sie mit noch mehr Dankbarkeit schreiben als sonst.


Für alle Menschen, die sich gerade Fragen was eine Dankbarkeitsliste sein soll hier eine kurze Erklärung. Eine Dankbarkeitsliste ist eine Aufzählung mit Inhalten, für die du dankbar bist. Dinge die dich glücklich machen, dass können Menschen, Tiere, Momente, Situationen oder Ähnliches sein.


Du alleine entscheidest, was dich zum Strahlen bringt.

Hier ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich rate meinen Teilnehmern immer 5 Dinge aufzuschreiben, die jeden Tag gleich bleiben dürfen und 5 Dinge, die sich täglich verändern sollten um den Blick zu erweitern.


Zudem empfehle ich, drei Dinge aufzuschreiben, die man am Tag zuvor achtsam betrachtet hat. Das schult die Achtsamkeit und bringt wieder mehr Achtung und Liebe ins Leben.


Solltest du Hilfe benötigen, schreibe gerne eine E-Mail an kontakt@finallyhappyacademy.com.


Deine Marion


Gründerin und Mentorin

Finally Happy Academy


HAST DU DICH EIGENTLICH AUCH SCHON ANGEMELDET?